Nachhaltig heizen

Im Winter seine durchgefrorenen Füße einem Kaminofen entgegenzustrecken ist purer Luxus.

Dieser „Luxus“ hat aber auch riesige Vorteile: Holz ist derzeit die günstigste und umweltfreundlichste Methode Wärme zu erzeugen und spart außerdem enorm viel CO2 und Heizkosten.

In gut gedämmten Häusern kann ein wassergeführter Kaminofen nun als alleinige Zentralheizung für Heizwärme und Warmwasser dienen. Damit der Ofen nun allerdings im Sommer nicht für warmes Duschwasser angefeuert werden muss, empfielt sich die Kombination mit einer Solaranlage. Diese sorgt nun in den warmen Monaten für warmes Wasser, wenn der Ofen aus bleibt.

Diese Kombination steht für nachhaltiges und umweltfreundliches Heizen. Die Kraft der Sonne in Verbindung mit Holz sind die wichtigsten Komponenten für unsere unschlagbaren Komplettangeboten aus Solaranlage, wasserführender Kamineinsatz, sowie allen weiteren wichtigen Komponenten zur Installation. Steigen Sie um und sparen Sie deutlich an Heizkosten!



Heizen mit einem wasserführenden Kamineinsatz

Die Vorteile der Heizung eines Kamins mit einem Wassermantel

Kamin mit einem Wassermantel ermöglicht eine viel effektivere Nutzung der Wärme, die beim Verbrennen von Holz entsteht, als ein normaler Kamineinsatz.

Hohe Effizienz.

Im Vergleich zu herkömmlichen Kamineinsätzen erreichen diese Geräte eine höhere Effizienz – bis zu 82%. Dies ist möglich dank des Wassermantels, der – gefüllt mit Wasser – praktisch fast den gesamten Feuerraum des Kamins außerhalb der Frontscheibe umgibt. Beim Verbrennen von Holz erhält das Wasser Wärme aus dem Ofen und heiße Abgase und überträgt diese dann auf die Zentralheizung – Wandheizkörper oder Fußbodenheizung.

Ein herkömmlicher Kamineinsatz kann jedoch effektiv nur den Raum erhitzen, in dem er sich befindet. Darüber hinaus geht der größte Teil der Wärme verloren, die mit dem in den Schornstein eintretenden Rauchgas unwiederbringlich verloren geht.

Es sorgt für eine Reduzierung der Heizkosten.

Ein Kamineinsatz mit einer Wassemantel kann eine ergänzende oder die Hauptquelle der Hitze im Haus sein. Es ist meistens mit einem wartungsfreien Gerät verbunden, beispielsweise mit einem Kessel, der mit Erdgas, Flüssiggas, Heizöl oder Elektrizität betrieben wird. Und weil die Preise dieser Brennstoffe viel höher sind als die von Holz, können wir dank der Arbeit eines Wassermantelbeitrags die Heizkosten senken.

Zum Beispiel – mit einem Kamineinsatz mit einem Wassermantel während der Heizperiode, auch für mehrere Stunden pro Tag, können Sie die Kosten für die Heizung Ihres Hauses mit Erdgas um 30-40% reduzieren.

Ermöglicht Ihnen, heißes Wasser vorzubereiten.

Meistens ist der Kamineinsatz mit einem Tank verbunden, in dem sich in einem Wassermantel erhitztes Wasser sammelt. Wenn die Kartusche nicht funktioniert, kann heißes Wasser aus dem Boiler zugeführt oder mit einer elektrischen Heizung erhitzt werden. Die Patrone kann auch heißes Wasser in einer Strömung durch eine Spule vorbereiten, die im oberen Teil des Wassermantels angeordnet ist. Aufgrund der begrenzten Leistung wird diese Lösung jedoch nicht empfohlen.

Eine andere Methode ist die Zusammenarbeit eines Kamins mit Solarkollektoren.



Raumluftunabhängiger Kamineinsatz

Optimal geeignet für Niedrigenergiehäuser 

Die Raumluftunabhängigkeit des Kamins sind besonders für Niedrigenergie– und Passivhäuser wichtig. Das Heizkonzept dieser modernen Häuser ist darauf ausgerichtet nur wenig Energie zu verbrauchen. Um dieses Konzept effizient  zu nutzen, muss das Haus stetig belüftet werden. Wird nun ein Kaminofen eingesetzt, der nicht raumluftunabhängig arbeitet, kann das sehr gefährlich werden. Der nicht raumluftunabhängige Kaminofen erzeugt einen Unterdruck im Niedrigenergiehaus und saugt auf diese Weise lebensgefährliche Rauchgase in den Wohnraum. Mit einem raumluftunabhängigen Kamineinsatz kann Ihnen das nicht passieren. Sie benutzt für die Verbrennung Umgebungsluft von draußen.

Sie erkennen raumluftunabhängige Kaminöfen an einem Anschluss für externe Verbrennungsluft. Zusätzlich sollte der Einsatz über eine selbstschließende und besonders dichte Kaminofentür verfügen.

Die Kombination eines Kaminofens mit einem Niedrigenergiehaus, ist im §4  der Feuerungsverordnung geregelt. Demzufolge können Sie einen raumluftunabhängigen Kaminofen auf zwei Arten mit einem Niedrigenergiehaus kombinieren. Entweder ist der Kaminofen nach dem Deutschen Institut für Bautechnik (DIBT) zertifiziert oder Sie müssen einen Unterdruckwächter einbauen. Dieser schaltet im Fall eines Unterdrucks die Lüftungsanlage automatisch ab.

Unsere raumluftunabhängigen Kamineinsätze haben wir speziell für Niedrigenergiehäuser entwickelt. Sie lassen sich mit einem Unterdruckwächter kombinieren und sind daher besonders sicher. Einem kostengünstigenenergieeffizienten Heizen steht also nichts mehr im Weg!

Raumluftunabhängiger Kamineinsatz


Funktionsweise eines ökologisches Hauses

Es wird oft davon gesprochen, doch wie genau funktioniert eigentlich ein ökologisches Haus?

Wir möchten Ihnen die Funktionsweise gerne am Beispiel eines Einfamilienhauses näher erläutern:

Funktionsweise eines Ökologisches Hauses

1. Wasserführender Kamineinsatz

Er ist das Kernelement unseres ökologischen Hauses und sorgt für die Erzeugung von Heiz- und Brauchwasser. Er ermöglicht Ihnen eine wohlige Kaminatmosphäre, eine warme Dusche und eine angenehme Wärme in allen Räumen Ihres Hauses.

2. Speicher

Mithilfe des Speichers kann die erzeugte Wärme zwischengespeichert und je nach Bedarf von Ihnen abgerufen werden.

 3. Ergänzungsheizung

Als Ergänzung zum wasserführenden Kamineinsatz können Sie beispielsweise eine Gasheizung installieren. Wenn der Kamin nicht arbeitet, können Sie die alternative Energiequelle nutzen.

4. Solarthermie

Die Kombination eines wasserführenden Kamins mit einer Solaranlage ist besonders sinnvoll. Wenn Sie im Sommer nicht heizen, kann die Solaranlage Ihr Brauchwasser erwärmen.

5. Heizung/ Fußbodenheizung

Die erzeugte Energie wird an installierte Heizkörper oder die Fußbodenheizung weitergeleitet und erwärmt damit Ihre Wohnräume.

6. Kaminsteuerung

Mithilfe der Kaminsteuerung verläuft der Verbrennungsprozess besonders effizient und unterstützt dadurch einen sparsamen und umweltbewussten Abbrand.

7. Brauchwasseraufbereitung

Die erzeugte Energie können Sie je nach Bedarf für die Nutzung von Brauchwasser aufwenden. Dies beinhaltet beispielsweise warmes Spülwasser oder eine heiße Badewanne.